EIN MUSIKALISCHES SCHLÜSSELERLEBNIS WAR FÜR MICH...

August 1969. Ich war damals 19 Jahre alt, und Miles Davis kam, um in meiner Heimatstadt zu spielen, in Omaha/Nebraska.

EIN VÖLLIGER FEHLKAUF WAR DIE PLATTE...

Eine Jazz-Aufnahme von Aretha Franklin!

Ja, tatsächlich!

Vielleicht sollte ich auch nicht von einem "Fehlkauf" sprechen - es war zumindest nicht das, was ich erwartet hatte.

MAN KÖNNTE MICH NACHTS WECKEN FÜR...

Man darf man durchaus nachts wecken, wenn es etwas zu hören gibt, was mein Herz bewegt.

Ich kann dazu auch eine Geschichte erzählen:

vor 7 oder 8 Jahren besuchte mich eine Freundin, wir hatten einen Wagen gemietet. In New York, muss man wissen, ist das Parken immer ein Problem.

Ich hatte ein Konzert, um 2 oder 3 Uhr morgens waren wir wieder in der Wohnung. Bis 8 Uhr kann man den Wagen stehen lassen, aber dann muss er weg.

Um 3 Uhr also sagt meine Freundin: "Ich werde den Wagen um 8 wegfahren!" Damit war ich einverstanden, denn ich hätte ihn sowieso lieber gleich in ein Parkhaus gebracht.

Um halb acht klingelt der Wecker, ich mach sie wach und sie sagt:

"Ich schaffe nicht aufzustehen! Ich schaff´s einfach nicht!"

(lacht)

Also gehe ich runter, werfe den Motor an, und aus dem Autoradio kommt in diesem Moment der Anfang eines Stückes von Pat Metheny, "To see the World".

Ich sitze da, aus dem Schlaf gerissen, verärgert...

und schlagartig versöhnt mich dieses Stück wieder mit der Welt.

Ich habe den Wagen geparkt, mich noch ein paar Stunden aufs Ohr gelegt - und noch am selben Vormittag die Platte gekauft.

ES FÄLLT MIR SCHWER ZUZUGEBEN, ABER ICH STEHE WIRKLICH AUF...

Nachdem ich herausgefunden habe, woher sie stammt, muss ich wirklich sagen: ich mag Country & Western sehr!

Ich habe eines Tages eine Entdeckung gemacht, die ich nicht anders denn als "Offenbarung" beschreiben kann:

Wir alle mögen zwar in unterschiedlichen Umgebungen leben, aber als Menschen sind wir gleich, wir gehen durch dieselben Stationen des Lebens.

Dabei ist mir aufgefallen: Country & Western ist haargenau das gleiche wie Soul Music - sie kommt lediglich aus einem anderen Viertel.

EINE MUSIK, DIE ICH MIR NOCH ERARBEITEN MUSS, IST...

Da gibt es mehrere; z.B. Latin Music und den Clavé richtig zu verstehen. Der Clavé kennt viele Regeln, und man kann sie ein Lebenlang studieren.

Wenn ich Freunde treffe, wie Jerry Gonzalez von der Fort Apache Band oderGiovanni Hidalgo,er als Perkussionist bei Dizzy Gillespie´s United Nations Orchestra gearbeitet hat -

dann versuche ich die ein wenig anzuzapfen.

EIN MUSIKALISCHER TRAUM VON MIR IST...

Ich würde mir gerne leisten können, mit meiner Band auf Tournee zu gehen. Die finanziellen UmstÄnde einer Künstlerexistenz enthalten dem Hörer manch wundervollen Eindruck vor. Wenn Musiker auf Tournee gehen, ist das immer von vielen Voraussetzungen abhängig.

Ich würde gerne mit meiner Traumband auf Tour gehen.

I would have 2 percussionists besides the drums, Don Alias and Nana Vasconcelos.

And then my working quintet from the Enja-record:

Stephen Scott, Terrell Stafford, Seamus Blake, Ed Howard,

and a small group of singers, but also with a larger group of singers acting as a choir.

That´s my dream band.

WICHTIGER ALS MUSIK IST MIR...

Die spirituelle Verbindung.

Wenn man im Einklang mit der richtigen Schwingung ist, dann kannst Du sagen, alles was Du tust, ist wohlgetan.

BEETHOVEN...

Ich habe auf dem College Beethoven-Sinfonien usw gespielt.

Von daher bin ich ein grosser Fan der Pauke.

PRINCE...

next generation James Brown.

JOHN CAGE...

Hat der Aussenseiter-Musik Würde verliehen.

BEATLES...

Ist vielleicht nicht die beste Art es auszudrücken, aber es sind schweinisch gute Komponisten.

JOHN ZORN...

Kreativ jenseits der Normen. Sehr risikofreudig.

KARLHEINZ STOCKHAUSEN...

Noch einer, der der Aussenseiter-Musik Würde gegeben hat.

MADONNA...

Eine Frau, die es einer Menge Menschen besorgen kann.

MILES DAVIS...

Miles Davis - the King of them all. The ultimate King of them all.

PAVAROTTI...

gusto

ALBERT MANGELSDORFF...

Einer, der auf sehr nützliche Art reifer wird.

ZAPPA...

Ein Genie...

das auch den besten Musiker klargemacht hat, sie müssten noch ein wenig mehr lernen.

REIF FüR DIE INSEL - DIESE PLATTEN NEHME ICH MIT...

One is A Love Supreme by John Coltrane, another one is Miles Davis, My funny Valentine;

another one is Milton Nascimento...record I can´t remember the title right now, and another one is a Sergio Mendez record.

If I can squeeze in one more: a singer, and that would be a brazilian singer, called Simone.

Ja, wenn zu den Lebensbedingungen dort auch etwas von mir selbst gehörte, für den Rest meiner Tage...

es würde die Aufnahme für Enja sein, Eeyyess.

 

 

 

 

©2002 by Michael Rüsenberg