29.12.17, 22:04-00:00 WDR 3
Bevor wir Herrn Brötzmann zum Abschuß freigeben...

Wie vor 50 Jahren der Free Jazz über das deutsche Fernsehen hereinbrach

Heute unvorstellbar: an einem Freitagnachmittag (!) des Jahres 1967 sitzen sieben Herren in einem TV-Studio des WDR (kurioserweise an Werner Höfer´s Frühschoppen-Tisch) und diskutieren im Ersten (!) den Free Jazz.
Nicht nur sie, sondern auch die Vertreter des konventionellen Jazz (Klaus Doldinger) und des damals relativ neuen FreeJazz (Peter Brötzmann) ereifern sich - und entschuldigen sich brav.

FreeJazz TV Tisch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So kurios die Runde heute erscheinen mag - die Reportage von Michael Rüsenberg fragt, ob die Debatte heute wirklich anders verliefe. Sie fragt Beteiligte wie den damaligen Moderator Siegfried Schmidt-Joos, den damaligen Pro-Anwalt des FreeJazz, Manfred Miller, aber auch Unbeteiligte wie den Trompeter Manfred Schoof.
Der immerhin nahm an einem „Gipfeltreffen“ des FreeJazz im September 1967 bei Radio Bremen teil, das auch in dieser Sendung anklingt.