26.05.18, 22:03-23:00 SWR 2
Meine erste Jazzplatte (2)
Wie ich zur Improvisierten Musik fand

Die erste Jazzplatte, sie kann einen faszinieren, ohne dass man weiß: warum?
Mehr noch: „Ich habe nix verstanden“, sagt SWR-Jazzpreistäger 2017
Christian Lillinger über sein Schlüsselerlebnis. Es lieferte ihm ein Modell, dem er heute noch folgt.
Ähnlich ging es dem belgischen E-Piano-Revolutionär
Jozef Dumoulin.
Der Pianist Benoit Delbecq (Paris) machte die verblüffende Entdeckung, dass die erste Jazzplatte, die er kaufte, vom Vater eines Klassenkameraden produziert worden war.
Desweiteren in dieser Folge: der Pianist Kit Downes aus London, der sein Trio in der gleichen Art auf der Bühne aufstellt wie der Held aus seiner ersten Jazzplatte.
Den Bassisten
Steve Swallow erinnert seine erste Jazzplatte immer wieder an seinen Vater - er hat sie ihm vorgespielt.
Und die beiden Philosophen Georg Bertram (Berlin) und Alessandro Bertinetto (Turin), die über die best ausgearbeitete Theorie der Improvisation verfügen, sind nicht überrascht, durch den Interviewer (Michael Rüsenberg) zu erfahren, dass sie die Vorliebe für dieselbe Aufnahme teilen.