19.10.18, 22:04-24:00 WDR 3
WDR 3 Jazz
29. Schaffhauser Jazzfestival

Zwei große Pianisten aus der West-Schweiz, Stefan Aeby und Michel Wintsch, mit ihren Trios, der deutsche Saxophonist Steffen Schorn, der das Zurich Jazz Orchestra zum Explodieren bringt - WDR 3 präsentiert die absoluten Höhepunkte des Schaffhauser Jazzfestivals 2018.

„Die Leistungsschau des Schweizer Jazz“, wie sich das Festival versteht, war in diesem Jahr besonders reich bestückt. Z.B.mit zwei Pianisten aus der französisch-sprachigen Schweiz, wo derzeit die besten Jazzpianisten des Landes residieren.
Stefan Aeby (Fribourg) der den Klang des Flügels mitunter elektro-akustisch frisiert; Michel Wintsch (Lausanne), der mit seinem seit 20 Jahren bestehenden Trio WHO diesmal in „Strell“ eintaucht:  in die Welt von Billy Strayhorn und Duke Ellington, und zwar so tief, dass es eine helle Freude ist, die Originale zu suchen.
Steffen Schorn aus Brühl durfte man beim Gelingen zusehen: als er die Neufassung seiner Suite „Cellular Structures“, zuvor nur in Teilen geprobt, in einer glänzenden Performance auf die Bühne brachte. Das Werk ist aufgebaut „auf harmonischen, rhythmischen und melodischen Zellen“, die mit Hochdruck miteinander kombiniert werden.
Unter den Mitwirkenden die holländische Geigerin Julia Philippens, eine - pardon My Lady - wirkliche Rampensau.

Stefan Aeby Trio
Stefan Aeby - p, André Pousaz - b, Michi Stulz - dr

Zurich Jazz Orchestra w/ Steffen Schorn
Steffen Schorn – cond, sax, Reto Anneler, Lukas Heuss, Christoph Grab, Thomas Lüthi, Nils Fischer – tp, Christian Mück, Wolfgang Häuptli, Matthias Spillmann, Daniel Schenker – tb, Adrian Weber, René Mosele, Silvio Cadotsch, Don Randolph – sax, Theo Kapilidis – git, Gregor Müller – p, Patrick Sommer – b, Pius Baschnagel – dr, Julia Philippens - v

Who Trio
Michel Wintsch - p, Bänz Oester - b, Gerry Hemingway - dr

Aufnahmen von SRF2 Kultur vom 23.- 25. Mai aus dem Kulturzentrum Kammgarn, Schaffhausen